Burgen
Sachsenburg (Mittelsachsen)
Aktuell vom 06.09.2022
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Privatbesitz, kein Zutritt möglich oder eingeschränkt.Für Babys / Kinderwagen geeignetes Ausflugsziel.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es ein gastronomisches Angebot.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Tiere sind hier erlaubt.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.
Über dem Zschopautal gelegen findet man das Schloss Sachsenburg, welches 1488 vom Baumeister Hans Reinhart unter Caspar von Schönberg erbaut wurde. Vorher standen an dieser Stelle ältere Gebäude eines Teils der alten Sachsenburg. Die erste urkundliche Erwähnung gab es im Jahre 1197. Ab dem Jahre 1610 nutzte man das Schloss als Verwaltungsbau des kurfürstlich-sächsischen Amtes Sachsenburg mit Frankenberg. Später wurden die erste und zweite Vorburg während des Dreißigjährigen Krieges zerstört. Im 19. Jahrhundert sperrte man in den alten Mauern Gefangene ein, das setzte sich bis ins 20. Jahrhundert mit Kriegsgefangenen des Ersten Weltkrieges fort. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts diente das Schloss als Gauführerinnenschule, nach Kriegsende beherberte es Umsiedler und schließlich einen Jugendwerkhof bis 1967. Danach wurde es als Kinderferienlager genutzt. Die Wende brachte wieder wechselnde Besitzer und seit 2001 werden durch das Kuratorium Schloß Sachsenburg e. V. und die Stadt Frankenberg Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Öffnungszeiten

Aus baulichen Gründen bleibt das Schloss für den öffentlichen Besucherverkehr vorerst geschlosssen.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.