Bergwerke
Fundgrube Wolfgangmaßen
Aktuell vom 04.09.2022
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Kann auch bei schlechtem Wetter besucht werden.Für Babys / Kinderwagen nicht geeignetes Ausflugsziel.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Hier muss Eintritt entrichtet werden.Keine Tiere erlaubt.
Seit Mitte des 16. Jahrhunderts wurde in der St. Wolfgang Fundgrube nach Silber geschürft. Später - von 1652 bis 1673 und ab 1680 - suchte man dann nach Kobalt. Ein Pferdegöpel unterstützte die Arbeit ab 1790 und Anfang des 19. Jahrhundert kam noch ein Pochwerk hinzu, welches dann Ende des gleichen Jahrhunderts sogar mit Dampf betrieben wurde. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts wurden dann die Arbeiten im Schacht und der Anlage eingestellt.

Öffnungszeiten

Besichtigungen sind am Tag des offenen Denkmals und zu anderen Feierlichkeiten möglich. Oder nach Absprache mit dem Verein.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.

Weiterführende Links

http://www.kobaltbergbau.de