Denkmale
Karl-Marx-Monument
Aktuell vom 04.09.2022
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Für Babys / Kinderwagen geeignetes Ausflugsziel.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es ein gastronomisches Angebot.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Der Eintritt ist kostenlos.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Kann auch bei schlechtem Wetter besucht werden.Tiere sind hier erlaubt.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.
Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt Chemnitz ist das im Volksmund "Nischel" genannte Monument, welches sich im Stadtzentrum an der Brückenstraße befindet. Es stellt den Kopf des Philosophen und politischer Journalisten Karl Marx dar und ist etwas mehr als sieben Meter hoch. Damit ist es die größte Porträtbüste der Welt - abgesehen von der Sphinx.

Hinter ihr befindet sich der Schriftzug "Proletarier aller Länder vereinigt euch!" aus dem Kommunistischen Manifest in den vier Sprachen deutsch, englisch, französisch und russisch an Wand des Gebäudes des ehemaligen Rates des Bezirkes. Diese Tafel wurde von Volker Beier und Heinz Schumann gestaltet. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Chemnitz in Karl-Marx-Stadt umbenannt, zu Ehren des Namensgebers sollte dieses Monument entstehen. Der sowjetische Bildhauer Lew Kerbel lieferte die Entwüfe. Gegossen wurde die Bronzeskulptur in Leningrad. Man zerstörte sie dann für Transport in 95 Einzelteile. Diese wurden dann in der Stadt wieder zusammengeschweißt. Die Einweihung fand schließlich 1971 statt. Nach der Wende bekam die Stadt ihren alten Namen zurück - es wurde auch über den Abriss des Denkmals diskutiert.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.

Weiterführende Links

http://www.chemnitz.de