auf
Hohe Eifer
Aktuell vom 12.11.2020
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Für Kinder bis sechs Jahre empfohlen.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am oder bis zum Ausflugsziel ist nicht möglicht oder ungünstig.Bei schlechtem Wetter ungeeignet.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Die Hohe Eifer im Stadtwald von Meißen in südwestlicher Richtung oberhalb der Triebisch gelegen ist eine Erhebung, auf der sich wohl früher eine Wehranlage befand. Reste von Mauern und Gräben sind hier noch vorgefunden worden. Auch Keramik hat man hier ausgegraben. Was genau sich an dem Ort befand, ist aber unklar und umstritten. Heute kann man hier hervoragend wandern, die Wege sind gut ausgeschildert. In unmittelbarer Nähe befindet sich ein Aussichtspunkt, an dem man sich gut 80 Meter über dem Tal befindet und von wo sich ein weiter Blick über die Umgebung bietet. Wer gern noch ein Stück weiter durch die Garsebacher Schweiz gehen möchte, kann den Götterfelsen oder den Königsee besuchen. Von da aus kann man dann wieder hinab in den Meißner Ortsteil Buschbad absteigen.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!