auf
Konrad-Grüttner-Platz
Aktuell vom 29.10.2020
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am oder bis zum Ausflugsziel ist nicht möglicht oder ungünstig.Bei schlechtem Wetter ungeeignet.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Wandert man auf der östlichen Seite oberhalb des Rabenauer Grundes, so trifft man recht viele schöne Aussichtspunkte. Direkt oberhalb von Rabenau liegt zum Beispiel der "Konrad-Grüttner-Platz". Hat man sich vom Tal den schmalen Steig bis hier hoch gekämpft, steht man auf einem kleinen Platz mit der Friedenseiche von 1949, die an den Überfall auf Polen im Jahr 1939 erinnern soll. Sie wird umrahmt von drei Basaltsäulen. Etwas weiter vorn an der Felskante, bietet sich ein guter Blick hinab auf den Bahnhof. Von hier aus kann man nun auf dem Sagenweg bis Freital wandern. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sollten aber im Gepäck sein - der Pfad ist an manchen Stellen schon recht schmal. Mit dem Rad oder dem Kinderwagen ist er eher nicht zu empfehlen. Konrad Grüttner als Namensgeber dieses Fleckchens war übrigens Heimatforscher und Pädagoge in der Region.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!


0/30