Seen und Teiche
Schwarzer Teich im Schweinitztal
Aktuell vom 06.09.2022
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Für Babys / Kinderwagen geeignetes Ausflugsziel.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.
Angelegt wurde der Schwarze Teich im Jahre 1743. Von hier führt ein Mühlgraben zum nur einen halben Kilometer entfernten Deutschneudorf und fließt nach rund vier Kilometern in den Fortunagraben. Früher gab es im Ort mindestens neun Mühlen, heute kann das Drehwerk "Hintere Mühle" noch besichtigt werden. Dort wird das Wasser aus dem See für den Antrieb der Maschinen genutzt.

Seinen Namen verdankt das Gewässer dem früher bis an seine Ufer reichenden dichten Fichten- und Tannenwald. Es gab hier nur einen schmalen Pfad und jeder, der auf diesem im Dunklen wandelte, konnte mit einem Fehltritt im Wasser landen. Dementsprechend gruselig war dieser Flecken.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.