Rittergut in Drebach
Aktuell vom 12.08.2016
Reste des Rittergutes in Drebach

Reste des Rittergutes in Drebach

Befährt man die Dorfstraße von Drebach, sieht man am Hang das Rittergut. Erste Informationen gibt es zum Jahr 1414. Damals war es im Besitz von Michael Stange. Doch schon 1426 wurde es von Hussiten geplündert. Im 18. Jahrhundert gehörten zum Rittergut der Haupthof an der Kirche mit Herrenhaus, Wohnungen und Wirtschaftsgebäuden und der Oberhof in der Dorfmitte mit Schmiede und Stallungen. Im Jahre 1823 zerstörte ein großer Brand das Gut, die Kirche und weitere Gebäude. Mit dem Wiederaufbau begann man bereits im folgenden Jahr. Anfang des Ersten Weltkrieges befand sich hier ein Genesungsheim für Verwundete.

Heute sieht man noch die beiden abgebildeten Türmchen, ein paar Mauern und umgebendes Grün.
 
weitere Bilder
Reste des Rittergutes in Drebach
Öffnungszeiten & Eintrittspreise
Kontaktdaten & Wegbeschreibung
Veranstaltungstipps
Bewertung & Meinungen