den
Nennigmühle
Aktuell vom 23.01.2020
Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Kurz vor dem Wernsdorfer Ortsteil Nennigmühle liegt etwas erhöht im Wald eine Gedenkstätte für die 96 sowjetischen Kriegsgefangenen, die während des Zweiten Weltkrieges hier im Ort gestorben sind. 1947 wird an Stelle der Holzkreuze ein Obelisk aus Stein mit den Namen der Toten in russischer Sprache errichtet. Zu DDR-Zeiten wurde an dieser Stelle zum 8. Mai - dem Tag der Befreiung - gefeiert. Eine Erweiterung und Neugestaltung erfuhr das Mahnmal 1960.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  03.03.2007 - anonym
Sehenswert ,
gehöhrt zur DDR Geschichte
  06.04.2008 - L.Börner
Das Denkmal ist in einem maroden Zustand,och es gehört zur Geschichte des Ortes und sollte entsprechend erhalten werde. Als Historiker versuche ich weitere Angaben zu diesem Lager zu erhalten. Wer helfen kann: Info an Llubg(at)aol(dot)com Schreibweise entsprechend, um Spammer abzuhalten.
  21.05.2009 - Günter Weigel
Es gehört zur deutschen Geschichte
nicht nur zur DDR-Geschichte.
Es ist ein internationales Denkmal.
Durchschnittliche Bewertung: 1_5  

»» mehr Kommentare (5) lesen