see
Aktuell vom 19.07.2020
Für Kinder bis sechs Jahre empfohlen.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Kann auch bei schlechtem Wetter besucht werden.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Zwischen Sayda und Neuhausen im Mühlholz liegen die beiden Schwemmteiche. Von dem kleineren der beiden ist nicht mehr viel zu sehen - er ist ziemlich zugewachsen. Der größere ist gut zugänglich, bietet schöne Bergwiesen an seinen Ufern und eine Bank, um hier zu verweilen. Von den Einheimischen wird er auch gerne zum (nackt) baden aufgesucht. Besonders schön und beeindruckend ist die reiche Blüten- und Gräserwelt um den See und den Mortelbach, der die Schwemmwiesen durchfließt und die beiden Teiche speist. Angelegt wurden die Gewässer einst für den Bergbau im 14. oder 15. Jahrhundert. Später wusch man hier der Legende nach die Schafe des nahen großen Vorwerks und brachte so besonders schöne Wolle auf den Markt. Um das Jahr 2000 herum wurde das Gebiet saniert.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!