zoo
Biberdamm
Aktuell vom 08.06.2020
Für Kinder bis sechs Jahre empfohlen.Für Kinder ab sechs Jahre empfohlen.Der Eintritt ist kostenlos.Nachts kein Zutritt.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Radfahren am Ausflugsziel ist möglich.
Fitness-Anforderung
Besucherfrequenz
Wandert man entlag der Bobritzsch oder auch entlang der Striegis durch die Täler des Vorerzgebirges, so sieht man öfter angespitzte Baumreste. Hier war der Biber tätig und hat Material für Nest und Damm zusammen getragen. Früher ein selten gesehener Gast an den heimischen Flüssen, ist er nun auch wieder häufiger anzutreffen. Wandert man mit Kindern, lockert das die langen Wegstrecken wunderbar auf, wenn man unterwegs schauen kann, ob und welche Bäume "gefällt" oder bearbeitet worden. An dem hier hinterlegten Wegpunkt baute der Biber im Jahr 2020 einen richtig großen Damm und ließ die Wiesen überflutet zurück. Mal sehen, wie lang dieses Kunstwerk bewundert werden kann.

Möchte man den Damm besuchen, so kommt man direkt von der Straße aus heran. Das Auto am besten so abstellen, dass man die Radler auf dem Fahrradweg nicht behindert und dann die Wiese Richtung Fluss gerade überqueren. Von dieser Seite sieht man recht gut das Kunstwerk der Nager. Will man dagegen die überflutete Fläche mal näher ansehen, so sollte man noch ein Stück flussaufwärts laufen oder fahren und dann die Brücke Richtung Bieberstein überqueren und am anderen Ufer wieder hinunter laufen. Aber vorsicht, es könnte nasse Schuhe geben! Und bitte immer auch ein wenig beachten, dass der Bauer die Wiesen für sein Tierfutter benötigt, also immer am Rand laufen in den einegtretenen Pfaden und nicht mitten durch.
Biber im Bobritzschtal Biber im Bobritzschtal Biber im Bobritzschtal

Eintritt

Frei zugänglich

Öffnungszeiten

Frei zugänglich

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!