tsp
Aktuell vom 12.06.2020
Am Stadtrand von Chemnitz in Richtung Augustusburg gelegen gibt es die kleine Talsperre Euba. Eigentlich errichtet wurde sie Anfang des 20. Jahrhunderts zur Wasserversorgung der Dampflokomotiven im Rangierbahnhof Chemnitz-Hilbersdorf. Heute ist sie bis auf wenig Wasser fast abgelassen, da die Staumauer saniert werden müsste. So ist hier auch alles, was man an Gewässern so machen würde, verboten: Angeln, Baden etc. Trampelpfade zeugen aber von Begängnis. Wer sich um die alten Mauern herum traut und den schmalen Pfad absteigt, sieht an der Rückwand auch Bohrhaken. Hier wird wohl auch geklettert. Das Areal wurde aber 2012 verkauft - mal sehen, ob und wann sich hier etwas tut.
Talsperre Euba

Eintritt

Zugang nicht erlaubt
Karte laden

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!