Aktuell vom 31.10.2018
Ein Ausflugsziel, an dem man sich sportlich betätigen kann.Der Eintritt ist kostenlos.Im Winter kein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am Ausflugsziel ist möglich.
Ein einsamer Felsblock mitten im Wald der Hartmannsdorfer Schweiz. Er trägt ob seines einsamen Daseins den Namen "Solist". Dieser Brocken aus Graugneis diente früher den Jägern als Hochsitz. Doch bereits 1968 wurde an ihm auch richtig geklettern. In den 90er Jahren entdeckte man ihn dafür wieder, es wurden neue Haken und Ösen angebracht und seine Routen finden sich heute auch im Netz. Auch ohne Seil und Ausrüstung kann man auf den Gipfel kraxeln, sollte allerdings auf der abwärtigen Richtung die nötige Vorsicht walten lassen. Für den erfahrenen Kletterer ist der Steinblock eher keine Herausforderung, ggf vielleicht noch die schicke Südseite. Für ein wenig Unterhaltung und Abwechslung beim Wandern hat er aber doch das eine oder andere sportliche alternative Erlebnis zu bieten.

Gestein: Paragneis (Graugneis, Proterozoikum, Osterzgebirgische Gruppe)
Schwierigkeitsgrad: I bis VIIIb
Charakter: Wandkletterei
Höhe: ca. 8m bis 10m
Solist im Wald Solist Solist

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!