Maria-Josepha-Turm auf dem Totenstein

Aktuell vom 01.01.2017
Nachts kein Zutritt.Zu diesem Ziel muss man eine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.
Aussichtsturm am Totenstein - © by André Bretschneider

Aussichtsturm am Totenstein - © by André Bretschneider

Auf dem 483 meter hohen Totenstein im Rabensteiner Wald wurde 1886 ein Aussichtsturm errichtet, von dem man eine weiter Sicht über die umliegende Gegend hatte. Er war 22 Meter hoch und man konnte bis zum Fichtelberg oder Keilberg schauen. Der Turm wurde nach Maria Josepha von Sachsen benannt, welche die Tochter des Protektors des Erzgebirgsvereins - Prinz Georg von Sachsen - war. Leider war das alte Bauwerk baufällig und wurde 1953 abgerissen. An dessen Stelle steht nun der Funkturm. Etwas abseits entstand aber der heute zu erklimmende Aussichtsturm mit seinen 30 Metern und einer ebenfalls weiten Fernsicht. Er wurde 1998 eingeweiht.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreiben Sie die erste!