tsp
Aktuell vom 26.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am Ausflugsziel ist möglich.
Die Saidenbachtalsperre ist der größte Stausee im Mittleren Erzgebirge. Sie wurde von 1929 - 1933 erbaut und dient der Trinkwasserbereitstellung, der Stromgewinnung und der Erholung. Sie fasst Wasser im Volumen von 22,38 Mio. m3 und hat dann eine Oberfläche von 146,41 ha.

Dazu staut sie den Haselbach, den Saidenbach, den Lippersdorfer Bach und den Hölzelbergbach. Verbunden ist sie über Kanöle, Rohrleitungen, Stollen und Bäche mit den Talsperren Neunzehnhain I / II und der Talsperre Einsiedel. Wald und viele Wanderwege laden zu einem Spaziergang über die Staumauer oder rund um das Gewässer ein. Auch im Winter ist es einen Besuch wert. Siehe Bild oben links.
Talsperre am Morgen Talsperre im Winter Am Ufer Saidenbachtalsperre Saidenbachtalsperre

Eintritt

kein Eintritt

Öffnungszeiten

eingezäuntes Ufergelände
Staumauer begehbar

Karte laden
+
Leaflet | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA , Imagery © Mapbox

Bewertungen

  14.04.2011 - ich
man kann eine sehr sehr schöne Radtour darum unternehmen
  06.02.2011 - Ihr Name
zu jeder Jahreszeit klasse. Nur wenn man mit dem Auto heranfährt, könnte es schwierigkeiten geben, einen Parkplatz zu finden.
  21.06.2009 - Ricky und Dirk
Wunderschöne Landschaft. Eine Runde am Wasser ca.3,5std. Gruß von Kölnern
Durchschnittliche Bewertung: 1  

»» mehr Kommentare (8) lesen