rui
Zřícenina hradu Vítkovec
Aktuell vom 26.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am Ausflugsziel ist möglich.
Unweit der Ortschaft Holany (Hohlen) am Holanský rybník (Hohlener See) liegt im Wald versteckt die Ruine der Burg Vítkovec. Heute erinnert nur noch eine circa sieben Meter hohe Mauer auf einem 390 Meter über dem Meeresspiegel liegenden Hügel an die Burg aus dem Jahre 1546. Damals wurde sie von Václav von Wartemberg gegründet, aber schon im späten 16. Jahrhundert wieder aufgegeben. Dass jetzt nur noch so wenig zu sehen ist, kommt daher, dass die Steine der Festung im Laufe der Jahre für andere Zwecke benutzt wurden.

Doch auch wenn man nicht mehr allzuviel sehen kann, allein schon die Wanderung um die Seen lohnt sich. Man folgt dabei von Holany (Hohlen) dem rot-weißen Wanderzeichen um den See herum bis zu einer Campingsiedlung mit Naturbad. Ist man an dieser vorbeigelaufen, zeigt ein Wegweise nach links in den Wald zu den Ruinen.
Mauerreste der einstigen Burg Vítkovec Blick über den Holanský rybník

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!