fzp
Sonnenlandpark Lichtenau

Aktuell vom 15.10.2018
Ein Ausflugsziel, an dem man sich sportlich betätigen kann.Für Kinder empfohlen.Hier muss Eintritt entrichtet werden.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es ein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.
Riesenrad im Sonnenlandpark

Riesenrad im Sonnenlandpark

Schon von der Autobahn A4 zwischen Chemnitz und Dresden sieht man das große Riesenrad und den Rutschenturm des Sonnenlandparkes. Der Park ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie, hier findet jeder etwas, was ihm Spaß macht. Für Nervenkitzel sorgen die größten Rutschen des Rutschenturmes, der Wellenflieger - ein Kettenkarussel der besonderen Art - oder diverse kleinere Attraktionen mit Geschwindkeit oder Höhe. Wer es beschaulicher mag, kann einen Strandkorb am See beziehen, den kleinem auf den zahlreichen Spielplätzen zusehen oder Tiere wie Ziegen, Schafe oder Rehe streicheln. Das Besondere ist hierbei, dass man direkt durch das Revier der Rehe spazieren kann. Auch bei schlechtem Wetter lohnt sich ein Ausflug hierher - dann lockt ein großer Indoorspielplatz.

weitere Bilder

Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau Sonnenlandpark Lichtenau

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

Eintrittskarte ab 4 Jahre: 13.00 Euro
Familieneintrittskarte: 45.00 Euro
Feierabendeintrittskarte ab 17:00 Uhr: 7.50 Euro

Öffnungszeiten

April bis Oktober
10.00 bis 18.00 Uhr

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Anschrift
Sonnenlandpark Lichtenau
Sachsenstraße 6
09244 Lichtenau
Tel.: 037208 - 883978
eMail: info@sonnenlandpark.de


Weiterführende Links
www.sonnen-land-park.de/..


Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  30.01.2019 - Dorothea
Wir haben an einem sonnigen Herbsttag diesen Park um die Ecke getestet, da die Kinder hier immer den neuen Rutschenturm gesehen haben und diesen unbedingt testen wollten. Eintritt zahlt man für groß und klein den gleichen Teil. Günstig ist es nicht unbedingt, aber im Rahmen. Jede Menge Leute verteilten sich im Park und man musste meist ein wenig bis ein wenig mehr anstehen. Die meiste Ansteherei kam dann zum Mittag: eeewig warten, bis man das magere Essensangebot auf jede Menge Einweggeschirr serviert bekam. Dass es anders geht, zeigen andere Freizeitparks. Die Hälfte der Essensstände hatte geschlossen. Und das trotz Ferien und Sonnenschein. Schön fanden wir, dass man hier Tiere so nah erleben kann. Leider wird von vielen Besuchern das nicht respektiert, was zum Schutz der Tiere "verordnet" wird: Wege nicht verlassen und keine Tiere jagen. Kleine Kinder, die schreiend hinter Schafen her rennen und sie vor sich her hetzen - ohne dass Eltern oder Personal irgendwas dazu sagen - oder Rehe, die bis ins Dickicht hinein verfolgt werden - wo auch weit und breit kein Personal zu sehen ist, dass sich für die Belange der Tiere einsetzt. Für Erwachsene, die mitspielen wollen, sind zwar die großen Attraktionen geeignet, viele der mittleren und kleinen aber eher nicht.
Durchschnittliche Bewertung: 3