Tiefer Molchener Stolln

Aktuell vom 02.05.2014
Gaststätte

Gaststätte

Schon im 16. Jahrhundert wurde in der Region Silbererz gefördert, im Zuge dessen kam es zur Gründung der Ortschaft Pobershau. Im Jahre 1529 berichten Urkunden über eine Drey Molchen Fundgrube, welche eine Ausbeute von 14 Mark 5 Lot 2 Quent Silber vorweisen kann. Das Gebiet sollte sich als besonder ergiebig herausstellen. Während des Dreißigjährigen Krieges allerdings, kam der Bergbau nahezu zum Erliegen. Danach wurde vor allem Zinn gefördert und später auch der mit dem Zinnstein vorkommende Arsenkies verarbeitet. Doch 1886 wird die letzte Grube des Reviers geschlossen. Von 1947 bis 1954 versuchte die SDAG Wismut noch einmal ihr Glück.

Im Schaubergwerk kann der Besucher erleben, unter welchen Mühen die Arbeiter früher den Reichtum aus dem Berg brachten.

weitere Bilder

Mundloch / Stollen

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

Erwachsene: 5.00 Euro
Ermäßigt: 3.00 Euro

Öffnungszeiten

täglich
09.00 - 16.00 Uhr
Führungen finden zu jeder vollen Stunde statt. Die Führungsdauer beträgt ca. 45 Minuten.

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Anschrift
Schaubergwerk Molchner Stolln
Amtsseite Dorfstr. 67
09496 Pobershau
Tel.: 03735 - 62522
Fax: 03735 - 660235
eMail: info@molchner-stolln.de


Weiterführende Links
www.molchner-stolln.de..
www.lehrgrube.tu-freiberg..


Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  02.03.2011 - Rebekka
Absolut fantastisch, Führung sogar mit nur 3 Personen, besser geht es nicht, tolles Personal, tausend Dand und ein herzliches \\\"Glück Auf\\\"
  21.10.2010 - GC
Absolut empfehlenswert. Die Führung war anschaulich. Da kommen wir wieder.
  15.06.2009 - Rene
Sehr schönes Bergwerk, das gut die Arbeitsbedingungen im Schacht veranschaulicht.Und sehr nettes Personal!Komm ganz sicher wieder. Danke!!!
Durchschnittliche Bewertung: 1.1  

»» mehr Kommentare (7) lesen