rui
Hrad Košťálov
Aktuell vom 12.08.2016

Auf dem 481 Meter hohen Berg Košťál befinden sich die Ruinen der gleichnamigen gotischen Burg. Eine erste urkundliche Erwähnung gibt es aus dem 14. Jahrhundert. Damals schlug nämlich ein Blitz ein und versenkte dem Burggrafen die Stiefel. Genutzt wurde sie bis Mitte des 16. Jahrhunderts. Früher gab es hier eine obere und einer untere Burg. Von letzterer sieht man kaum noch etwas. Besucher finden heute noch Reste des Turmes und der Mauern der oberen Anlage. Für den Aufstieg sollte man einiges an Zeit einplanen, da man nur bis zur mindestens einen Kilometer entfernten Ortschaft fahren kann. Von da aus geht es auf teils recht engen Wegen steil bergauf. Belohnt wird man allerdings durch eine tolle Aussicht.
 [a]https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Fotograf_ondra[/a][n]Ondřej Kořínek[/n], [a]https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hrad_Košťálov_04.JPG[/a][n]Hrad Košťálov 04[/n], [a]https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode[/a][n]CC BY-SA 4.0[/n] Burg Košťálov Burg Košťálov

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!