Roter Graben / Alte Erzwäsche Halsbrücke

Aktuell vom 29.07.2011
Erzwäsche am Ende des Roten Grabens

Erzwäsche am Ende des Roten Grabens

Die um 1840 erbaute Erzwäsche in Halsbrücke gehörte zur Grube „Oberes Neues Geschrei“ und liegt am Ende des "Roten Grabens" - einem Kunstgraben für die Zuführung von Aufschlagwasser für den Halsbrücker Spat. Der Wasserlauf selbst ist rund sechseinhalb Kilometer lang, wird nördlich von Halsbrücke von Muldewasser gespeist und nimmt auf seinem Weg Wasser aus Mundlöchern des Königl. Verträglicher Gesellschaft Stollns, des Thurmhof Hilfsstollns und Alten Tiefen Fürstenstollns auf. Bei Tuttendorf an der Unteren Ratsmühle gelangte das Wasser früher auf ein Wasserrad. Letztendlich mündet es in den Oberen Graben, der vom Münzbach abzweigt.

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreiben Sie die erste!