Burg Scharfenstein

Aktuell vom 17.06.2016
Burg Scharfenstein

Burg Scharfenstein

Hoch über dem Fluss Zschopau steht im engen Erzgebirgstal die Burg Scharfenstein hoch oben über dem gleichnamigen Ort. Erbaut wurde sie um 1250 von den Herren von Waldenburg, wobei die erste urkundliche Erwähnung als "Scharffenstein" erst Mitte des 14. Jahrhunderts erfolgt. In ihrer wechselvollen Geschichte wird die Burg verpfändet, verkauft oder erhält auf einem anderen Wege einen neuen Besitzer. Die Herren von Waldenburg hielten das Anwesen bis 1445, dann folgten die Wettiner. 1472 übernahm Heinrich von Schönberg als Amtmann zu Schellenberg (heute: Augustusburg) die Herrschaft Scharfenstein. Kurze Zeit später wurde sie an Heinrich von Einsiedel verkauft. In dieser Familie verblieb sie bis Anfang des 20. Jahrhunderts.

Ein Brand zerstört 1921 die Burganlage, doch sie wird durch den Architekten Bodo Ebhardt nach historischen Vorbild wieder aufgebaut. Nach Ende des Zweiten Weltkrieges besetzt die Rote Armee die Gebäude und beschlagnahmt sämliche Einrichtung. Die Burg dient in der darauffolgenden Zeit erst als Schulungsstätte der SED, dann der Wismut AG, später als Heim für schwer erziehbare Jungen und dann bis zur Wende als Jugendheim. Heute ist sie im Besitz der Sächsischen Schlösserverwaltung und beherrbergt ein Weihnachts- und Spielzeugmuseum, Schauwerkstätten und eine Gaststätte. Außerdem kann man vom Burgturm weit übers Land blicken.

weitere Bilder

Burg Scharfenstein Burg Scharfenstein Burg Scharfenstein Burg Scharfenstein Burg Scharfenstein

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

Freier oder ermäßigter Eintritt mit der ErzgebirgscardSonderausstellung inkl. Burgmuseum:
Erwachsene: 7.00 Euro
Ermäßigt: 6.00 Euro

Turm:
je 1.00 Euro pro Person

Öffnungszeiten
April bis Oktober
Di. - So.
10.00- 17.30 Uhr

November bis März
Di. - So.
10.00- 17.00 Uhr
(außer 24.12.)

letzter Einlass u. Kassenschluss 30 Min. vor Schließung.
Fällt der Montag auf einen Feiertag, ist natürlich geöffnet!


Kontaktdaten & Wegbeschreibung


Größere Ansicht mit Zoom
Anschrift
Schlossbetriebe gGmbH
Schlossberg 1
09430 Scharfenstein
Tel.: 03725 70720
Fax: 03725 707250
eMail: info@die-sehenswerten-drei.de


Weiterführende Links
www.burg-scharfenstein.de..
www.die-sehenswerten-drei..


Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Übernachten

(im Umkreis von 10 km)

Erholungs- und Begegnungsstätte (1.62 km)
Mitten im Zschopautal, umgeben von Wäldern und Wiesen liegt das Dorf Scharfenstein. Im Ortskern am Fuße der Burg befindet sich unser [H]aus-Zeit. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge, Radtouren, Wanderungen, Besuch der Burg und vieles mehr. Unser Haus bietet Ihnen Platz für maximal 30 Personen in Ein- bis Vierbettzimmern mit fl. w/k Wasser und WC/Duschen auf den Etagen. Unser Haus is..

Tel.: 03725 - 77260
Fax:

 » www.haus-zeit.de
Ferienwohnung Hohndorf (3.32 km)
 » fewo.hohndorfer-berg.de
Brunnenfee - Kurpark-Hotel Warmbad und Restaurant (5.01 km)
 » www.kurparkhotel-warmbad.de
Ferienwohnung Schuffenhauer (5.36 km)
 » www.fewo-schuffenhauer.npage.de
Ferienhaus Familie Martin (8.98 km)
 » www.am-hofteich.de

Ihr Link auf dieser Seite?



Gastronomie

(im Umkreis von 10 km)

Restaurant "Am alten Brauhaus" (4.97 km)
Das Restaurant "Zum alten Brauhaus" begrüßt Sie im Ritterkeller zu Zschopau im mittelalterlichen Stil. Suchen Sie für Ihre Familienfeier, das Firmenjubiläum oder Feste aller Art eine besondere Umgebung oder möchten Sie speisen wie die Ritter im Mittelalter? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir richten uns nach Ihren individuellen Wünschen. ..

Tel.: 03725 - 23263
Fax: 03725 - 23263

 » www.ritterkeller-zschopau.de
Bowling-Treff (3.81 km)
 » www.bowling-zschopau.de
Restaurant "Alte Posthalterei" (4.88 km)
 » www.posthalterei.zschopau.de
Brunnenfee - Kurpark-Hotel Warmbad und Restaurant (5.01 km)
 » www.kurparkhotel-warmbad.de
Philipp's Pizzeria Marienberg (9.6 km)
 » www.philipps-pizzeria.de
Das Schnitzelhaus im Erzgebirge (9.99 km)
 » www.schnitzelhaus-erzgebirge.de

Ihr Link auf dieser Seite?



Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  18.10.2015 - Dana Schatte- Berger
Wir (2Erwachsene und 4Kinder 10,9und 2x2) verbrachten gestern einen wunderschönen Tag auf Burg Scharfenstein. Das Personal War super freundlich und hilfsbereit. In der Burgschänke gibt es frisch zubereitetes und dennoch günstiges Essen. In den 5 Stunden, die wir dort verbringen durften, ist uns nicht langweilig geworden. Ein Besuch ist sehr empfehlenswert!!!
  10.12.2013 - Akire Lefönk
Heute der 10.12.13 ein Besuch der Anlage war geplant, wir freudig auf den Weg gemacht. Leider mussten wir kurz vor dem Ziel unser tun beenden. Für Menschen im fortgeschrittenen Alter und Behinderte Zeitgenossen ist es unmöglich die Burg zu besichtigen.Wir bedauern es sehr uns die Mühe gemacht zu haben uns sieht die Ortschaft nicht wieder.Es wäre überlegenswert für den Touristen etwas zu tun ,und an eine Beförderungsmöglichkeit zu denken.
  08.08.2011 - eine Ausstellerin
Am 06.und 07.08.11 fanden auf der Burg die Handwerker- und Handarbeitstage statt. Auch ich durfte dort wieder meine Produkte zum Verkauf anbieten. Leider kommen immer weniger Händler und Künstler auf die Burg, was sich wiederum an der sinkenden Besucherzahl (trotz freiem Eintritt) zeigt. Nach meiner Meinung wird für diese zwei Tage viel zu wenig Werbung in der weiteren Umgebung der Burg gemacht, um Gästen die schönen Dinge, welche zur Ausstellung gezeigt werden, nahe zu bringen. Handzettel zu verteilen, wo der Ort fehlt, was soll das? Sinkende Besucherzahlen sind wahrscheinlich auch darauf zurück zu führen, dass der steile Weg viele, vor allem ältere Menschen von einem Besuch abhält. Sind die Gäste endlich oben angekommen und möchten mal auf die Schnelle ein Wasser trinken oder ein Würstchen essen, weit gefehlt. Die Burggaststätte bietet zwar ihre Speisen und Getränke an, aber nicht jeder möchte und kann sich Gaststättenpreise leisten. Eine Oma mit drei Enkelkindern und auch weitere Gäste ließen in Gesprächen mit mir durchblicken, dass ihnen genau das gar nicht gefallen hat. Zu solch einer Veranstaltung gehört ein Stand mit Brüh- oder Bratwurst einfach dazu! Des Weiteren sollte dringend über die Möglichkeit zum Bau eines Parkplatzes oberhalb nachgedacht werden. Das gesamte Management ist hier gefragt, denn dann kommen ganz bestimmt wieder viel mehr Gäste auf die Burg. Sehr vermisst wurde die Modenschau der letzten Jahre und das geschlossene Geschäft von Frau Geller war auch für viele Besucher nicht nachvollziehbar. Trotz allem, die zwei Tage waren für mich erlebnisreich und sehr interessant. Vielen Dank an Herrn Grosser und das gesamte Team.
Durchschnittliche Bewertung: 1.2  

»» mehr Kommentare (42) lesen