klo
Mittelsachsen
Aktuell vom 25.01.2020
Hier muss Eintritt entrichtet werden.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.
Im Mittelsächsischen Burgenland im Tal der Zwickauer Mulde findet sich die Gemeinde Wechselburg mit der Basilika "Heilig Kreuz" und dem Benediktinerkloster.

Gegründet wurde das Kloster als Klosters Zschillen 1168 durch Graf Dedo von Rochlitz-Groitzsch für die Augustiner Chorherren. Als Begräbnisstätte für die herrschaftliche Familie diente die Kirche. Im Zuge der Reformation wurde das Kloster aufgelöst und fiel an Herzog Moritz von Sachsen. Dieser tauschte Mitte des 16. Jahrhunderts Kloster Zschillen und weitere 22 Dörfer gegen Hohenstein, Wehlen und Lohmen mit den Herren von Schönburg. So erhielt wahrscheinlich der Ort seinen heutigen Namen "Wechselburg".
Heute beherrbergen die alten Mauern ein Benediktinerkloster.

Eintritt

1.50 Euro als Spende werden pro Person erbeten.

Öffnungszeiten

Führungen durch die Wechselburger Basilika sind nur für Gruppen möglich. Dazu melden Sie sich im katholischen Pfarramt Heilig Kreuz an.

Anschrift

Kath. Pfarramt Hl. Kreuz
Markt 12
09306 OT Wechselburg
Tel.: 037384 - 80816
eMail: pfarrei@kloster-wechselburg.de
Karte laden

Bewertungen

  03.05.2006 - anonym
Das Kloster Wechselburg ist sehr scön Wir würden uns wechselburg gerne mal anschauen mit 8 Kinder

Anschrift.:

Jimmy Fredl
Kohrener Str. 53a
04657 Narsdorf

Die Schule.: Schweikershai

Jimmy fredl
  23.10.2006 - Christiane die Schwester Anja
Es ist schön mal wieder die Basilika aus echtem Rochlitzer Porphyr zu sehen. (Ich habe schon ewig und drei Tage keinen mehre gesehen, grins ) Viele liebe Grüße Christiane Jöstel
  26.06.2011 - berger sigrid
es ist einfach sehenswert wie über jahrhunderte sich der besitzstand
entwickelte und generationen gelebt
haben.besonder die bauart der basilika.
der park und die landschaft ist sehr erholsam..
Durchschnittliche Bewertung: 1_5  

»» mehr Kommentare (5) lesen