rui
Aktuell vom 26.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am oder bis zum Ausflugsziel ist nicht möglicht oder ungünstig.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Mit Blick auf das kleine Flüsschen "Pockau" findet man unweit von Marienberg im Erzgebirge diese Burgruine. Erbaut im 12. Jahrhundert, wurde die Burg im 30-jährigen Krieg zerstört.

Vor nicht allzu langer Zeit wurde sie gesichert, "renoviert" und mit Geländern und Wegen versehen. Ganz unten auf der Seite ist ein Bild aus älteren Zeiten zu sehen. Untenstehend dagegen zwei neuere Aufnahmen. Zur Linken der Burgturm und zur Rechten Gebäudereste.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  20.05.2006 - Ralf
Heute eine toll erhaltene und gepflegte Anlage (Burgruine). Die Burg selbst wurde 1639 duch die Schweden zerstört. Die Bewohner waren damals bereits geflohen.
  19.07.2007 - Torsten
Eine schmale Treppe führt von der Straße aus hinauf zur eigentlichen Burgruine. Die Aussicht von dort oben ist mittelmäßig weil sich ringsherum noch höhere Berge und Hügel befinden.
Daher mein Fazit: Von außen oder von weitem besser anzuschauen als von der Nähe.
  01.09.2007 - Robin
Eigentlich ist es eine recht schön und gut erhaltene Burgruine, da sie
aber recht klein ist, nicht unbedingt lohnenswert. Wer aber in der Nähe von Niederlauterstein wohnt, sollte aber auf jeden Fall die Ruine einmal besucht haben.
Durchschnittliche Bewertung: 2  

»» mehr Kommentare (5) lesen