ber
Ehrenfriedersdorf
Aktuell vom 25.01.2020
Hier muss Eintritt entrichtet werden.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.
Schon von weitem ist der Förderturm auf dem Ehrenfriedersdorfer Sauberg zu sehen. Er ist das Wahrzeichen dieses Bergwerkes. Rund 750 Jahre lang wurde hier Zinn und Silber abgebaut. Heute kann das Leben der Bergleute nachempfunden werden.

Zur Führung fährt man mit dem Förderkorb ca. 110 Meter in die Tiefe. Dort kann selbst versucht werden, mit Schlägel und Eisen ein paar Gesteinsbrocken aus dem Berg zu lösen. Oder man erlebt die rund 1.5 Kilometer lange Fahrt mit der Grubenbahn und vieles mehr. Neben dem Besucherbergwerk gibt es auch einen Asthma-Heilstollen und ein Museum.

Eintritt

Erlebnisführung
(Mindestalter 10 Jahre):
18.00 Euro / 12.00 Euro

Touristikführung
(Mindestalter 6 Jahre):
12.00 Euro / 8.00 Euro

Mineralogisches Museum:
3.00 Euro / 2.00 Euro

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag
10 - 16 Uhr

Montag, 24.12., 25.12., 31.12. + 01.01. | geschlossen

Anschrift

Zinngrube Ehrenfriedersdorf Besucherbergwerk
Am Sauberg 1
09427 Ehrenfriedersdorf
Tel.: 037341 - 2557
Fax: 037341 - 50159
eMail: ehrenfriedersdorf@saechsisches-industriemuseum.de
Karte laden

Bewertungen

  30.01.2006 - katrin
top, top, top!!!
  09.02.2006 - nobi
gute mischung aus neuzeitlichem bergbau (aus der zeit der DDR) und altbergbau (tiefer sauberger stolln). einfahrt mit seilfahrt. es gibt die möglichkeit von sonderführungen.
  22.06.2006 - anonym
ist einfach unpassend da durch den dünnen gang auf knien zu kriechen und etwas propere menschen müssen da sogar angst haben da stecken zu bleiben und das alles noch ohne vorwarnung das man denkt man stirbt gleich in diesem unnötigen gang ist ja lustig muhahahahahaha liebe grüße aus berlin unnot
Durchschnittliche Bewertung: 1_5  

»» mehr Kommentare (10) lesen