ber
Aktuell vom 22.02.2013
Zeugnis des jüngeren Bergbaus im Erzgebirge liefern die Zinnkammern in Pöhla. Nach dem Zweiten Weltkrieg suchte man in dieser Gegend nach Uranpechblende und stieß dabei auf Vorkommen von Zinn, welches man Ende der 1970er Jahre abbaute. Schon 1967 trieb die SAG Wismut einen Schacht Richtung

Eintritt

Erwachsene: 14 Euro
Ermäßigt: 10 Euro

Öffnungszeiten

täglich
10.00 Uhr und 14.00 Uhr

Mindestteilnehmerzahl:
10 Personen

Dauer der Führung:
3 Stunden gesamt

Anschrift

Besucherbergwerk Zinnkammern Pöhla e.V
Luchsbachtal 12
08340 Schwarzenberg / OT Pöhla
Tel.: 03774 - 81078
Fax: 03774 - 81079
eMail: info@zinnkammern.de


Weiterführende Links

http://www.zinnkammern.de/
Karte laden
+
Leaflet | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA , Imagery © Mapbox

Bewertungen

  03.06.2012 - Zierahn, Lothar
Ich habe im August 2011 eine Führung mitgemacht. Der Führer hat sehr engagiert die Geschichte der "Kammern" geschildert. Eine umfangreiche, interessante und eindrucksvolle "Bergfahrt" unter Einsatz von Demonstrationsobjekten (Zug, Geräte, usw.)
Durchschnittliche Bewertung: 1