Pumpspeicherwerk Markersbach

Aktuell vom 28.10.2018
Hier muss Eintritt entrichtet werden.
Das Oberbecken

Das Oberbecken

... ist ein Kraftwerk zum Anfassen. Es befindet sich unter der Erde und kann besichtigt werden. Einen besonders schönen Ausblick von bis zu 70km genießt man bei gutem Wetter vom Oberbecken. Erbaut wurde das Kraftwerk von 1970 bis 1980.

Ein paar technische Daten:
Nennleistung: 1050 MW
Pumpspeicher-Wirkungsgrad: 75%

Oberbecken:
Stauraum: 6,5 Mio. m3
Staufläche: 0,44 km2

Unterbecken:
Stauraum: 7,7 Mio. m3
Staufläche: 0,48 km2

                                                                        

weitere Bilder

Blick vom Oberbecken in den Stausee Markersbach, Oberbecken

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

Bitte anfragen!

Öffnungszeiten

Bitte anfragen!

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Anschrift
Öffentlichkeitsarbeit
Oberbeckenstraße 8
08352 Markersbach
Tel.: 03774 - 8992280
Fax: 03774 - 8992688
eMail: hans-joachim.
wuerzburg@vattenfall.de



Weiterführende Links
www.markersbach.de..
kraftwerke.vattenfall.de/..


Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  03.04.2016 - Ben Fleischer
es ist sehr gut gemacht aber es steht finde ich zu wenig informationen bei den pumpspeicherwerken drin
  03.04.2016 - Nicki Lange
Es ist wirklich sehr schön oben gewesen, aber wenn man unten ums Staubecken läuft ist es auch empfehlenswert für Leute die gerne spazieren gehen. Wir waren in den Osterferien dort und es lag sogar noch Schnee, sehr viel Schnee.
  07.04.2013 - Salomee und Andrea
Wir machen einen Kurzvortrag darüber. Es gibt leider nicht so viele Informationen zum Wesentlichen. Aber es ist schön. >Tschüssi
  03.12.2012 - Roscher Sven
Ich würde gerne am 19,01,13 eine führung buchen für ca, 12 personen was kostet das bzw, ist der termin frei.über eine antwort würde ich mich freuen unter sr.vw@gmx.de
  11.10.2012 - Godela Liebscher
Sehr geehrter Herr Würburg ich,godela liebscher möchte am 22.12.2012 bei ihnen mit 12 personen das pumpspicherwerk besichtigen,habe mehrmals versucht sie telefonisch zu erreichen aber leider vergebens,nun versuche ich es auf diesen weg.ich würde mich freuen wenn sie sich bei mir melden würden meine telnr:03774/28197 und meine handynr:01733951523 wenn sie mir per mail antworten möchten meine E-mail lautet godelaliebscher@yahoo.de mit freundlichen grüßen godela liebscher
  12.09.2012 - Gerhard Noack
Wir habe ein Konzert besucht und waren begeistert. Gern kämen wir wieder. l Leider sind die Eintrittskarten sehr schnell vergriffen. Auch eine Besichtigung des Pumpspeicherwerkes ist sehr interessant. Die Erklärungen bei der Führung sind sehr lehrreich. Ein Besuch ist sehr zu empfehlen für Interessierte!
  08.07.2012 - Wolfgang Kempt
wir hätten Interesse am 27.10.2012 mit einer Gruppe von ca. 10 oder mehr Personen das Pumpspeicherwerk zu besichtigen. Bitte teilen Sie mir mit, ob die Möglichkeit an diesem Tag besteht und welche Kosten entstehen. Mit freundlichen Grüßen W.Kempt wolfgang.kempt@gmx.de
  06.07.2012 - Polizeirevier Dresden-West
Werter Herr Würzburg, wir möchten bei Ihnen nachfragen, ob am 14.09.2012, gegen 10.00 Uhr die Möglichkeit einer Führung durch das PSW Markersbach für 13 Personen besteht. Mit freundlichen Grüßen Korb Polizeihauptkommissar klaus.korb@polizei.sachsen.de

Kommentar: Bitte fragen Sie unter der eMail Adresse am rechten Rand dieser Seite an. Oder per Telefon. Diese Kommentare erscheinen sonst hier nur auf der Website und werden nicht an den Betreiber weitergeleitet. Danke.
  25.06.2012 - Walter Fritsche
Besteht am 28.6. die Möglichkeit einer Besichtigung für 4 Personen, evt. durch Anschluss an eine geplante Führung? walter.fritsche@gmx.de

Kommentar: Bitte fragen Sie unter der eMail Adresse am rechten Rand dieser Seite an. Oder per Telefon. Diese Kommentare erscheinen sonst hier nur auf der Website und werden nicht an den Betreiber weitergeleitet. Danke.
  17.06.2011 - Arndt Rudolph
Besteht am 26.8. nachmittags oder am 27.8. vormittags die Möglichkeit das PSW zu besichtigen? (9 Personen)
MfG A.Rudolph

arndt.rudolph@online.de
  07.05.2011 - mattx
is cool dort =)
  11.02.2011 - Klaus Bernhardt
Ich möchte mit meinem Enkel(13 Jahre) und weiteren Angehörigen das PSW besichtigen, welche Möglichkeiten gibt es?
Mit freundlichen Gruessen, Bernhardt
  11.02.2011 - schlick.juergen@gmx.de
besteht am 7.5. nachmittags die Möglichkeit einer Führung durch das PSW für ca. 50 Gäste?
Antwort bitte an o.g. eMail Adresse
  07.03.2010 - Alexandra Zyklo
Hallo ihr lieben,
ich habe das PSW besucht, habe auch mit meiner Familie eine Führung gemacht, da mein Sohn(4) sehr von diesen Kraftwerken etc. begeistert ist/war!
Die Führungen sind echt verbesserungswürdig und so toll wie das auf dieser Homepage beschrieben wird find ich es nicht wirklich.
Auf ein neues. Und viel Glück :D
  22.11.2009 - Riccardo Nierich
Hallo.Ich würde gern ein Wochenende mit meiner Lebensgefährtin "auf" dem PSW verbringen.2007 war dieses noch als Monteur möglich und möchte dieses als Tourist wiederholen.0335/6858624 AB geschaltet Danke und viele Grüsse aus dem schönen Frankfurt an der Oder
  20.07.2009 - Ewald Gens
Sehr geehrter Herr Würzburg,
ich habe öfters versucht, einen Besuchstermin mit Ihnen abzu- stimmen - leider immer vergebens. Sie hatten mich auch schon angerufen - ich war aber zu der Zeit verreist.
Wir möchten am Sonnabend,
dem 8. August 2009, mit 4 Personen Ihr Pumpspeicherwerk besichtigen.
Wir waren vor ein paar Jahren mit
10 Personen der Freiwilligen Feuerwehr Schapen bei Ihnen und waren alle sehr begeistert.
Nun möchte ich aufgrund eines Freundestreffens meinen Freunden aus Koblenz ebenfalls das Pumpspeicherwerk zeigen lassen -
als eine kleine Überraschung. Mein Freund aus Koblenz ist zwar schon Rentner - aber als ehemaliger Maschinenbau-Ingenieur wird er wohl begeistert sein.
Hoffentlich haben wir Glück.
Herzlichen Gruß aus Schapen (Ortsteil von Braunschweig).
Ewald Gens - Schapenholz 21 - 38104 Braunschweig.
Telefon: 0531 - 36 15 19
ewald.gens@live.de
  13.07.2009 - PSW Führer
Besichtigungen gibt es nur nach Voranmeldung. Montag bis Freitag
Im Ausnahmefall auch Samstag
  09.07.2009 - Wagner
Wir erlebten durch Herrn Würzburg eine supertolle Führung !!!
Peter und Stefan
  04.05.2009 - Ronnyuri
Sorry, nochmal.Ich kenne Diese Gegend schon von meiner Kindheit an und finde es immer noch fazinierend
  03.05.2009 - Ronnyuri
Ich kenne das Kindheit an und finde es immer noch fazinierend
  27.04.2009 - maria-magdalena
wir waren mit unserer klasse dort und als wir unte der erde waren wurde einigen schlecht ich fand es ansonsten ganz fantastich aber darunter geh ich niewieder!
  17.03.2009 - Fam . Gruner
Die Führung ist beeindruckend gemacht. Kraft ohne Ende (bis Wasser alle). Maschinenhalle mit Tschech. Generatoren a.175 MW.
  24.09.2008 - mike
kann mann anschauen
  04.08.2008 - Anja
Wir waren gestern dort, das Oberbecken hat uns sehr beeindruckt. Die Sicht ist fantastisch. Wir kommen sicher wieder.
  05.07.2008 - Steve Uffelmann
bis ende november sollte man ne besichtigung vergessen den man kan die maschinen sätze nicht begehen
  09.11.2007 - Viktor Saserklar
Bitte melden sie sich unter:
Mc-Wik@gmx.de
Danke schon im voraus.
  09.11.2007 - Viktor Saserklar
Hallo,
Ich muss eine Jahresarbeit über Pumpspeicherwerke machen.
Deswegen wolte ich fragen,ob ich von ihnen einige Infos zum PSW Markersbach schicken.
Ich wäre ihnen sehr dankbar für diese Infos!
  05.04.2007 - Lukas Podolski
Halli, Hallo
Ich muss einen Vortrag über solche Werke in Physik halten.
Ich habe eine Frage:
Kann mir jemand die Bedeutung von Pumpspeicherwerken bei plötzlich auftretenden Spannungsspitzen im Energieverbundnetz erklären?
Wäre ganz lieb.
Aber nur bis 17. 04. 2007.
Bitte melden unter:
Simon_Epperlein@web.de
oder:
ICQ-Nummer 408-734-269
Betreff Pumpspeicherwerk.
Danke schon im voraus.
Simon Epperlein
Klasse 7b
Europäisches Gymnasium Waldenburg
  13.03.2007 - Hans
es ist nicht schlecht
  15.12.2006 - BuMANN
ES IST VOLL GEIL!!!
  28.11.2006 - gessner bernd
glück auf !
ich war in den siebzigern jahren am bau mit beteiligt , als schweisser in der vormontagehalle am oberbecken.
nun arbeite ich schon lange zeit in,,westdeutschlands norden.
gerade heute hatten wir dieses thema, wobei die [...] so ein bauwerk völlig in frage stellten. daher, meine bite, um den [...] etwas beizubringen, denn sie sollen ja nicht "dumm" sterben, könntet ihr mir etwas über die wirkungsweise, wie die abläufe und besonderheiten so sind bei einen solchen kraftwerk per mail senden. es würde mich sehr freuen, ein fachkundiges e-mail unter ihren blassen nasen zu halten. im voraus besten dank, euer alter erzgebigler, gessner bernd.
ps: ich war beim damaligen BMK-süd k-m-stadt -industreibeau beschäftigt und habe das kohlekraftwerk in thierbach (b.leipzig-borna) und die VDS (verdichterstadion) in syada/erzgebirge mit errichtet. (haben da 1000er rohre verschweisst). war im zusammenhang mit der erdgastrasse/sowjetunion.

als, glück auf !!!!!

Kommentar: Dieser Beitrag wurde durch www.ins-erzgebirge.de editiert. Bitte beachten Sie Ihre Wortwahl, andere Besucher könnten sich beschimpft fühlen! Um eine eMail zu erhalten, müssten Sie zudem Ihre eMail-Adresse angeben.
  02.10.2006 - Gast
Die Fahrt in die Tiefe des Pumpspeicherwerkes ist auch für nicht so technisch Interessierte sehr imposant. 400m unter der Erde befindet sich die eigentliche Anlage in unvorstellbaren Dimenssionen, was von über der Erde keineswegs zu erkennen ist.
  04.07.2006 - Bushido
war sehr sehr schön dort!!!
  04.07.2006 - Thomas Pärschk
sehr gemütlich dort :)
  11.05.2006 - anonym
ach ich habe mich oben verschrieben den das kommt auch von mir ich fande es eigendlich voll cool auser die bus fahrt aber ich kann es euch nur entfahlen
  11.05.2006 - anonym
ich fande es dumm und es war sehr lang weilig und ich war mit der klasse und ich fande es nicht sehr schön
  17.02.2006 - Dieter Schmiers
die Angabe: Wie kommt mam hin?
ist falsch! Damit landet man an der SOSA- Talsperre!

Kommentar: danke für den Hinweis, das wurde korrigiert.
Durchschnittliche Bewertung: 1.3  

»» nur 3 Kommentare einblenden