klo
Mecklenburg-Vorpommern
Aktuell vom 27.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Am Ausflugsziel kann eher nicht Rad gefahren werden.
Im Jahre 1199 wurde das Zisterzienserkloster Eldena von Mönchen des zerstörten Klosters Dargun gegründet und 1204 durch Papst Innocenz III als Kloster Hilda bestätigt. Nach und nach wurden weitere Anbauten am Kloster vorgenommen.

Im Zuge der Reformation in Pommern wurde das Kloster aufgehoben und in ein herzogliches Amt umgewandelt. Die Kämpfe im Dreißigjährigen Krieg beschädigten die Gebäude schwer und so schenkte der letzte Herzog von Pommern diese der Universität Greifswald. Diese und die schwedische Kommandantur nutzten die Ruine zur Gewinnung für Baumaterial für Befestigungsanlagen und die Universitätsgebäude. Mitte des 19. Jahrhunderts gegannen dann die Restaurationsarbeiten und es wurde rundherum ein Park angelegt. Heute befinden sich die alten Mauern in Besitz der Stadt Greifswald und können besichtigt werden.
Kloster Eldena Greifswald Kloster Eldena Greifswald

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!