rui
Hrad Helfenburk
Aktuell vom 26.01.2020
Für Kinder bis sechs Jahre empfohlen.Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Radfahren am Ausflugsziel ist möglich.
Genau weiß man nicht, wann diese Burg, welche mitten im Wald teilweise in Sandstein gehauen zu finden ist, errichtet wurde. Man vermutet, dass dies im 13. Jahrhundert erfolgte. Das erste Mal urkundlich nachweisbar ist sie 1374. Damals verkaufte Hans von Helfenburg selbige an den Prager Erzbischof Johann Očko von Wlašim. Im Laufe der folgenden Jahre wechselten die Gemäuer häufig den Besitzer, sei es durch Eroberung, Verkauf oder als Erbschaft. Im Jahre 1620 wurde sie geplündert und angezündet und verfiel daraufhin zur Ruine. Nach und nach geriet sie in Vergessenheit und erst 1887 verrichtete der Herrschaftsbesitzer Josef Edler von Schroll Maßnahmen zur Sicherung und Erhaltung. Heute sind unter anderem die Burgmauer mit Zinnen, ein Burgturm, der Brunnen, welcher ca. 30 Meter tief ist und interessante Mauerreste erhalten.
Burg Helfenburg Burg Helfenburg Burg Helfenburg Burg Helfenburg Burg Helfenburg

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Karte laden

Bewertungen

  16.11.2008 - Cordula
Nachdem ich schon so viele Ruinen gesehen habe, gefiel sie mir durch ihre geheimnisvolle Ausstrahlung. Wir hatten nur leichte Probleme, sie zu finden.
Aber wirklich, sie ist einen Ausflug unbedingt wert!
  02.11.2008 - Bernd
Interessante Lage und sehr gut erhaltene Ruine mit einem schönen Turm und einer malerischen Freitreppe
Durchschnittliche Bewertung: 1