beg
Jelení Hora
Aktuell vom 26.01.2020
Nahe der Ortschaft Kryštofovy Hamry (Christophhammer) und der Talsperre Preßnitz (Přísečnice) liegt der 993 Meter hohe Jelení Hora (Hassberg). Besonders beeindruckend ist steil aufragende Kuppe, von welcher man einen weiten Blick über das Erzgebirge, die umliegenden Ortschaften und den Stausee genießen kann. Überall umherliegende Basaltblöcke zeugen von vulkanischem Ursprung.

Der Aufstieg dauert je nach Wegwahl ca. eine Stunde. Der gerade zum Gipfel führende Hauptweg ist steinig und ziemlich steil. Weniger beschwerliche Wege sind dagegen teilweise sehr verwachsen.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  24.02.2011 - christian
War heute wieder mal oben. Ein Muss für jeden Skiwanderer und Langläufer!
  18.10.2005 - Haustein
Die Landschaft ist einfach umwerfend. Ich empfehle jeden die Tour zu machen. Auf dem Berg ists sehr Windig, also mütze nicht vergessen. MFG
  18.03.2007 - Lars
Ich war jetzt schon mehrfach auf dem Berg. Überwältigender Rundumblick - und das ohne Massentourismus. Riesenglück bei der letzten Besteigung: fast windstill.
  18.03.2007 - Wolfgang
Ich war das 2. mal bei diesem Mega-wetter auf dem Berg und habe zufällig Lars getroffen.
Wir hatten super Gesräche übers Erzgebirge. Bis irgendwann!
  20.05.2007 - anonym
Für Wanderer die noch recht gut zu Fuß sind ist der Aufstieg zum Berggipfel zwar recht anstrengend aber der tolle und ausgiebige Rundumblick entschädigt für alle Mühen! Die teilweise etwas alpinen Wege könnten allerdings für ortsunkundige Wanderer etwas besser markiert sein. Trotzdem sehr empfehlenswert!
  27.05.2007 - Rudolf
Wir waren heute das erste Mal auf den Berg.Wir hatten eine wunderschöne Aussicht über das schöne Erzgebirge. Die Wanderwege könnten besser markiert sein.Für Wanderer sehr zu empfehlen.
  30.08.2007 - Harald
Ich war schon zwei mal oben und komme bestimmt wieder!
  06.02.2008 - mona aus Staadel
Die Wanderung zum Haßberg ist bei uns einmal im Jahr ein Muß. Der herrliche Ausblick, diese Ruhe und die unberührte Natur sind Balsam für Auge und Seele.
  22.01.2009 - Holger
Wir haben eine Ski-Wanderung am 31.12.2008 von Satzung aus zum Hassberg unternommen, einfach herrlich. Es war Kaiserwetter, auf dem Berg hatten wir gute Sicht nach allen Seiten. Wir werden den Berg auch im Sommer besteigen und die Ruhe geniesen.
  08.05.2009 - sonja
war am Karsamstag mit dem Rad oben einfach schön.
  25.02.2011 - Mike
Frühlingshaft winterliche Skitour auf den Gipfel bei schöner Sicht und absoluter Stille.
  24.10.2009 - R. Bräuer
Für mich, einer der schönsten Aussichtberge im Erzgebirge. Bitte den Eintrag ins Gipfelbuch nicht vergessen.Der Karlbrunnen unterhalb ist auch sehenswert.
  26.01.2010 - christian aus mildenau
Heute hab ich meine alljährliche Pflichtskitour zum Hassberg vom gegenüberliegenden Hirtstein aus unternommen! Das Wetter war wie sooft ziemlich arktisch da oben, aber es war wieder ne wunderschöne Herausforderung mit Gipfelglück. Wer geübt ist, braucht ca. 3-4Std. vom Hirtstein aus und zurück. Aber Vorsicht! Der Berg ist erkältungsverdächtig, mehrmals schon!- deswegen auch "Hass"berg. :)
  23.05.2010 - Norbert
Für mich einer der schönsten Berge in unserer Heimat.
  21.08.2011 - Frank Wagner
"Arzgebirg wie bist Du schie", sind heute von Satzung aus auf den Haßberg gewandert, der Ausblick von dort oben ist wunderschön! Leider ist der Weg auf den Berg schlecht, bzw. gar nicht ausgeschildert, aber wir hatten ja eine Wanderkarte dabei!
  16.09.2011 - mona aus Staadel
Dieses Jahr sind wir mit den Rädern über Satzung zum Hassberg. Die Aussicht war wieder traumhaft schön!! Es ist nur schade, dass da oben bald alles zuwächst.
  22.03.2012 - Hela Inguri
Wir haben eine wunderschöne Wanderung von der Knochenstampfe zum Haßberg gemacht.Auch unser Hund Hela war dabei. Der Aufstieg war steil und steinig.Aber es hat sich gelohnt. Eine herrliche Aussicht.Ich denke oft an diesen Berg!
  15.04.2012 - Hela Inguri
In meinem Kommentar vom 22.03.2012 muß es richtig heißen" von der Schmalzgrube aus" Man kann nur immer wieder sagen, einmalig schön diese Wanderung!!!
  02.10.2013 - Klaus Eisenzimmer
Wir sind heute von Satzung aus (Auto am alte Grenzübergang geparkt)bis auf den Hassberg gewandert (ca. 2h) und dann über den Pressnitztalweg nach Satzung zurück (ca. 1,5h). Bei bestem Sonnenherbstwetter war die Tour ein wahrer Augen- und Ohrenschmaus. Neben den vielen Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und dem beeindruckenden Blick vom Hassberg durten wir auch einen Hirsch bewundern und selbst am hellerlichten Tag die Brunstrufe bestaunen. Nur zu empfehlen!
Durchschnittliche Bewertung: 1  

»» nur 3 Kommentare einblenden