sch
Červený Hrádek
Aktuell vom 25.01.2020
Hier muss Eintritt entrichtet werden.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt oder zu gefährlich.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.
... liegt inmitten des böhmischen Erzgebirges wenige Kilometer von der Stadt Chomutov entfernt.

Erbaut wurde das baroke Schloss 1670 von Antonio de la Porto aus der ehemaligen Burg im spätgotischen Stil. Neben einen großen Park (Bild ganz unten) kann man eine Galerie, eine Ausstellung, den Innenhof (Bild Mitte) und die Schlosskapelle besichtigen. Außerdem bietet sich ein kleiner Spaziergang rund um das Anwesen an. Dabei kommt man an einem Teich vorbei, der mit Seerosen überzogen ist.

Eintritt

Erwachsene: 80 Kronen (ca. 3.20 Euro)
Kinder: 40 Kronen (ca. 1.60 Euro)

Öffnungszeiten

Mai bis Oktober:
10:00 - 17:00 Uhr

April und Oktober:
10:00 - 16:00 Uhr

November bis März
10:00 - 16:00 Uhr
nur nach vorherigen Absprache

Anschrift

Zámek Červený Hrádek
Námestí doktora Edvarda Beneše 1
43111 OT Jirkov
Tel.: +00420 474 684 560
eMail: zamek.cerveny.hradek@seznam.cz
Karte laden

Bewertungen

  16.11.2005 - anonym
Sehr geehrte Damen und Herren,
da ich schon lange, durch meinen Vater Adolf Hennlich, geboren in der CSSR, also ich und meine Eltern Umsiedler aus Most sind, das Thema Schloss Rothenhaus verfolgen, denn die Urur.....großmutter meines Vaters die dort geboren, im Schloß, aber wir in der Familienchronik nicht weiter kommen, wäre es schön, wenn sie uns, mir etwas irgendwie zukommenlassen könnten, denn wir haben Urkunden in der Hand der Familie Schönfeld,-Schönfelder, Gräfin Buckwa etc....vielleicht könnten sie uns etwas zukommen lassen was uns weiter bringt, bitte erstmal an die angegebene E-mail! Danke

Kommentar: Dieser Bewertungsbeitrag (?) wurde ins Forum aufgenommen.
  08.03.2007 - Martin Müller
Sehr geehrte Damen und Herren,
ein wunderschönes Anwesen, nur leider sehr runtergekommen.

Kommentar: Diesen Eindruck hatte ich nicht, es hat mittlerweile sogar ein Restaurant auf dem Schloss geöffnet und weitere Sanierungsarbeiten sind scheinbar auch im Gange.
  01.04.2007 - Matthias
Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie im Rahmen unserer Familien- und Ahnenforschung um Hilfe bitte.
Wir suchen die Mutter unseres verstorbenen Großvaters Richard Paps der 17.11 1925 auf Schloß Rothenhaus geboren wurde.Am 17.11 gab seine leibliche Mutter ihn vertrauensvoll in die Obhut von Marie Hanakam.
Marie Hanakam geb. 12.04.1896 i.Neideck/Eger. Sie war Kindermädchen im Schloß Rothenhaus.Sie nahm Richard vor Zeugen auf und erzog als Ihr eigenes Kind. 1932 heiratete Marie Hanakam den Witwer Max Richard Paps.
Max Richard Paps geb. 25.04.1880 i. Leipzig( Sohn eines Grundbesitzers),gelernter Orgel und Orchestrionbauer i. Bremen u.Wien.
1. Ehe verwitwet
2. Ehe 1.Mai 1923 i. Komotau(evang)
Braut Holdine Bertha Erdmann geb. 22.12.1877i. Nierchorz/Zempellburg Westpreussen.

Uns bleibt die Frage von wem hat das Kindermädchen Marie Hanakam das Kind Übernommen?

Vielen Dank
E-Mail an J-M.Matthias@t-online.de
Durchschnittliche Bewertung: 1  

»» mehr Kommentare (9) lesen