Altväterbrücke

Aktuell vom 12.08.2016
Altväterbrücke

Altväterbrücke

Diese alte Straßebrücke führt nahe der Ortschaft Halsbrücke über die Freiberger Mulde. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde 1680 bis 1795 als Kunstgrabenaquädukt genutzt. Münzbachwasser floss als Aufschlagwasser für die Grube "St. Anna samt Altväter" quer über den Fluss. Damals waren zwölf Steinbögen, welche eine Spannweite von zehn bis vierzehn Metern hatten auf bis zu 24 m Höhe gemauert worden. Wegen Bauschäden trug man 1893 Teile des 188 m langen Bauwerkes ab, zurück blieb die heutige Konstruktion. Selbst Ludwig Richter fand die Wasserleitung wohl bemerkenswert und fertigte ein Gemälde derselben an. Selbiges findet sich unter "Weiterführende Links" unten auf dieser Seite.

weitere Bilder

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

Leider sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreiben Sie die erste!