sch
Aktuell vom 24.06.2020
Privatbesitz, kein Zutritt möglich oder eingeschränkt.
Kommt man aus Reinsberg in Richtung Bieberstein, sieht man erhöht über der Straße das Schloss Bieberstein. Erstmals urkundlich erwähnt wurde es im Jahre 1218, erbaut wurde es wohl aber schon eher, da Krummenhennersdorf - ein Nachbarort - zeitiger erwähntt wurde und zu dieser Besitzung gehört. Umbauten fanden ca. 1600 statt. Damals wurde der alte Bergfried mit dem neuen Schloss vereint. Spätr ließ Gotthelf Friedrich von Schönberg 1666 Großteile des Gebäudes bis auf die Grundmauern abbrechen und in seiner heutigen Grundform neu errichten. Von 1710 bis 1720 wurden die Freitreppe an der Westseite und das vierläufige Treppenhaus errichtet. Bis kurz nach der Wende gab es hier eine Jugendherberge. Heute dienen die alten Mauern als Konferenzzentrum und Tagungsstätte und sind in Privatbesitz. Daher kann es auch normalerweise nicht besichtigt werden. Aber es lohnt eine Wanderung entlang der Bobritzsch mit Blick auf das Schloss weit oben. Oder der Besuch einer der Veranstaltungen hier vor Ort.

Öffnungszeiten

Privatbesitz, geöffnet zu Veranstaltungen.

Anschrift

Schloss Bieberstein
Am Rittergut 8
09629 Reinsberg OT Bieberstein
Tel.: 037324 - 89690
Fax: 037324 - 89699
eMail: info@biebersteinforum.org
Karte laden

Bewertungen

  08.12.2008 - Laura Bieberstein
Das schloß ich einfach nur supper! und das hat villeicht auch was damit zu tun das ich auch Bieberstein heiße!
  18.03.2011 - Karlheinz
Ich bin in Bieberstein groß geworden.
Als Kind war ich viel auf dem Schloss. Besonders schön war es auf dem alten Schloss hinten. Ich fahre oft in Bieberstein vorbei. Leider ist heute alles verschlossen. Nicht mal den Weg zum alten Schloss kann mann betreten.
  27.07.2010 - mario
super schloß,super umgebung.
bin in bieberstein gr0ß geworden.
  05.08.2010 - Gisela
Hallo Mario,
bin auch in Bieberstein groß geworden. Tolle Umgebung, immer wieder einen Besuch wert.
  01.09.2010 - Klaus
Suppa!!!!Suppa!!!Suppa!!! Einfach Suppa !!!
  26.09.2010 - bieberstein-klinnert
werde auch einmal auf spurensuche gehen,denn unsere familie ist scheinbar verarmter adel und es gibt hinweise,dass dieses schloss einst mal in familienbesitz war.vor vielen,vielen generationen.bieberstein-kl,innert
  21.10.2018 - Peter und Gisela
Leider kein Zutritt - null Sterne
Durchschnittliche Bewertung: 1_5  

»» nur 3 Kommentare einblenden