sch
Aktuell vom 15.07.2020
Privatbesitz, kein Zutritt möglich.
Am steilen Hang über dem Fluss Bobritzsch steht das Schloss des kleinen Ortes Reinsberg im Kreis Mittelsachsen. Schon um das Jahr 1197 befand sich in dieser Gegend der Sitz eines ritterlichen Herrschergeschlechtes. Der Besitz der Reinsberger ging allerdings schon im 14. Jahrhundert zu Teilen an die Schönberger Herrschaft. Selbige übernahmen 1411 auch den Rest. In den Jahren der DDR-Regierung war das Schloss Ferienheim des Kombinats "Schwarze Pumpe". Heute ist es wieder in Privatbesitz. Für das Sängertreffen 2012 erwachte das Schloss kurz aus seinem Dornröschenschlaf - um gleich darauf wieder darin zu versinken. Wir werden die weitere Entwicklung beobachten.

Ausführliche Details zu Geschichten finden Sie unter nebenstehendem Link.

Vom Ort her gesehen schützt die Anlage ein Burggraben - heute noch zu sehen und mit viel Grün bewachsen. Den konnte man bis in den Sommer 2020 über eine kleine Seitentreppe auch ganz gut besichtigen. In das Schloss hinein kann man momentan aber nicht. Die Gemeinde arbeitet aber dran, die Gebäude wieder als Eigentümer zu übernehmen. Ein Besuch hier lohnt aber trotzdem - der etwas verwachsene Park ring herum ist durchaus spannend - auf der Seite zum Fluss zu findet man einen alten Spielplatz, bei dem die Spielgeräte von mittlerweile recht dicken Bäumen durchwachsen sind. Welche Geschichte sie wohl erzählen? Oder man steigt die kaum noch sichtbare Treppe hinab bis zur Bobritzsch und wandert den schmalen Pfad flussaufwärts zur Grabentour - auch wildromantisch.
Schloss Reinsberg Schlossgarten Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg Schloss Reinsberg

Eintritt

Zur Zeit nur Besichtigung von außen möglich.

Öffnungszeiten

Zur Zeit nur Besichtigung von außen möglich. Seit Sommer 2020 kommt man nun leider auch nicht mal mehr in den Schlossgarten.

Karte laden
+
Leaflet | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA , Imagery © Mapbox

Bewertungen

  14.02.2015 - Ursula, Hessen
...es ist nicht das klassische Märchenschloss, aber ein schönes eher burgähnliches, kleinen Schloss und zusammen mit dem einstmals wunderschönen Gutshof ein gutes Beispiel, wie "Abschreibungsobjekte" von Privatbesitzern tödlich vernächlassigt werden. Schade! Dennoch für Interessierte und Spaziergänger in Kombination mit Lichtloch und der wunderschönen Brobritzsch absolut einen Besuch wert.
  26.04.2011 - Heinz
das Schloss ist geschlosen und verfällt so nach und nach,war wohl zuletzt ein hotel,die Aussenanlagen sind schon stark mit Wildwuchs bewachsen,es ist alles andere als sehenswert
Durchschnittliche Bewertung: 2.5