geb
Aktuell vom 23.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.
Der 35 Meter hohe Donatsturm nahe der Jakobikirche ist Teil der Stadtmauer der Stadt Freiberg und wohl der eindrucksvollste Turm dieser Anlage. Er diente einst dem Schutz des Donatstores und wurde im 15. Jahrhundert errichtet. Später - im 19. Jahrhundert - wurde er kurze Zeit als Getreidespeicher genutzt. Seine Mauern bestehen aus Gneis und Sandstein.

Von der gesamten Stadtmauer der Sächsstadt sind heute noch einige Stücke vorhanden: Vom Donatsturm zur Terassengasse existieren rund 275 Meter, von der Mönchsstraße bis zur Geschwister-Scholl-Straße ebenfalls rund 275 Meter. Am Schloss Freudenstein können 45 Meter und am Kornhaus rund 75 Meter bewundert werden. Neben dem Donatsturm kann man den Altschlossturm, den Turm des Pestpfarrers, den Oberen Roßmühlenturm, den Lazarett-Turm, den Kalkturm, den Irbischs Turm und den Gelber Löweturm bei einem Rundgang anschauen.
Rundgang um die Stadtmauer Am Kornhaus Donatsturm - Blick vom Turm der Petrikirche Donatsturm Freiberg / Stadtmauer Donatsturm Freiberg / Stadtmauer

Eintritt

Für das Spazieren entlang der Stadtmauer wird kein Eintritt erhoben.

Öffnungszeiten

Die Stadtmauer ist jederzeit bis auf die Begehung der Türme frei zugänglich.

Anschrift

Tourist-Information
Burgstraße 1
09599 Freiberg
Tel.: 03731 - 4195190
Fax: 03731 - 4195199
eMail: tourist-info@freiberg-service.de


Weiterführende Links

http://www.freiberg.de
Karte laden

Bewertungen

  29.04.2011 - Mia
Ich möchte wissen wann die gebaut wurde und nicht was anderes!!!!!
  26.04.2011 - tanja
ich wollte wisswen wann die stadtmauer gebaut wurde!!!
Durchschnittliche Bewertung: 3.5