ber
Mundloch-Anlage in Brand Erbisdorf
Aktuell vom 14.06.2020
Begibt man sich von Brand-Erbisdorf in Richtung Oberschöna, so kommt man hinter dem Ortsteil Linda am Thelersberger Stolln vorbei. Ein von früherer Zeit her bestehender Stollen wurde ab dem Jahre 1529 unter der Bezeichnung Thelersberger Stolln wieder befahren. Er diente zur Entwässerung im hiesigen Bergbaurevier. Wahlweise konnte dabei das Wasser in die Striegis oder den Mühlgraben geleitet werden, so konnten über Kunstgräben auch benachbarte Grubenreviere mit Aufschlagwasser versorgt werden und der Betrieb der Mühle war gesichtert. Die Gesamtlänge des Stollns beträgt rund 50 Kilometer (gerechnet mit Seitenarmen). heute kann man das Mundloch sehen, das seine so gefasste Mauer mit Bogen 1838 erhielt.
Gemauertes Mundloch des Thelersberger Stollns © by [a]https://commons.wikimedia.org/wiki/User:Malenki[/a][n]malenki[/n], [a]https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Thelersberger_Stolln_Mundloch_und_Treppe.jpg[/a][n]Thelersberger Stolln Mundloch und Treppe[/n], [a]https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode[/a][n]CC BY-SA 3.0[/n]

Öffnungszeiten

Bitte beim Verein erfragen

Anschrift

Verein "Historischer Bergbau Brand-Erbisdorf" e. V.
Zur Schrödermühle
09618 Brand-Erbisdorf OT Linda
Tel.: 03731 - 75033 (Herr Nozon)
eMail: berndnozon@arcor.de


Karte laden
+
Leaflet | Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA , Imagery © Mapbox

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!