mue
Großhartmannsdorf
Aktuell vom 27.01.2020
Privatbesitz, kein Zutritt möglich.
Diese Mühle im Ort Großhartmannsdorf wurde 1533 das erste Mal erwähnt. Sie wurde neben dem Mahlen von Mehl auch als Brettschneidemühle genutzt. Zwischenzeitlich war sie in Besitz der Revierwasslaufanstalt Freiberg und wurde von unterschiedlichen Nutzern gepachtet. Ab 1930 gab es hier keinen Mühlenbetrieb mehr, nur noch eine Gastwirtschaft. Nachdem im Krieg und kurz danach Umsiedlerkinder ein Dach über dem Kopf in den Gebäuden fanden, wurden sie ab 1952 als Station Junge Techniker und Naturforscher genutzt. Seit 1991 schließlich übernimmt ein Verein dieses Baudenkmal als Jugendfreizeitzentrum.
Teichmühle Großhartmannsdorf

Eintritt

Übernachtung möglich.

Öffnungszeiten

Übernachtung möglich.

Anschrift
Zehntel 56
09618 Großhartmannsdorf
Tel.: 037329 - 820
Fax: 037329 - 797012
eMail: info@teichcamp.de


Weiterführende Links
https://www.teichcamp.de/

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden. Schreibe die erste!