bru
Aktuell vom 30.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Das Ausflugsziel bietet sich als Teil eines Radausflugs an.Dieses Ziel ist auch im Lockdown erreichbar.
Erstmal wurde in Hohenfichte an der ehemaligen Furt durch die Flöha im Jahre 1602 eine Brücke errichtet. Über die vielen Jahre immer wieder repariert, steht sie noch heute - wie auf dem nebenstehenden Bild zu sehen. Etwas mehr als 50 Meter lang überquert sie den Fluss in einer Höhe von 5 Metern und ist mit dicken Bohlen belegt.

Auch zu Fuss macht eine Überquerung Spass, denn auf beiden Seiten sind innen erhöhte Fußgängersteige angebracht und an den Wänden hängen Schautafeln, welche Bauweise und Geschichte der Brücke erklären. Eine weitere solche Holzbrücke befindet sich in Hennersdorf. Nahegelegene Ausflugsziele sind das Schloss Augustusburg, das Hetzdorfer Viadukt mit der Hetzdorfer Bastei und das Klein-Erzgebirge in Oederan.

Anschrift

Keine Anschrift hinterlegt
Bitte klicke unten auf die Karte, um Lage des Ziels anzuzeigen.
Karte laden

Bewertungen

  02.01.2007 - weigel
queransicht wäre hinzuzufügen

Kommentar: Eine gute Idee für das kommende Frühjahr :)
  18.04.2008 - fd
25.7.-27.7.2008 Schützen und Brückenfest
  16.04.2011 - Manrico Gläser
Besonders sehenswert die Nachstellung des Kampfes von 1813 an diesen Brückenübergang der Zschopau im 16.April 2011
Durchschnittliche Bewertung: 1  

»» mehr Kommentare (4) lesen