ber
Himmlisch Heer
Aktuell vom 08.01.2017
Für Kinder bis sechs Jahre nicht geeignet.Hier muss Eintritt entrichtet werden.Im Winter kein Besuch möglich.Nachts kein Zutritt.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Man kann bis direkt zum Ziel fahren.
Bei dem Annaberger Ortsteil Cunnersdorf ist dieses Bergwerk gelegen. Es entstand um 1530 am östlichen Ufer des Flüsschens Sehma und wurde nach Südosten in den Berg gehauen. Nach und nach kam es zur Verbindung mit anderen Schächten und Stollen, so dass man schließlich vom Grubenrevier "Himmlisch Heer" sprach. Abgebaut wurde zuerst nur Silber, und davon wohl reichlich, doch baute man später auch Nickel-, Kobalt- und Kupfererze ab. Und nach 1945 wurden durch die Wismut auch Uranerze gefördert.
Stollenhaus Mundloch Dorotheastolln

Eintritt

Führung inklusive Bootsfahrt
Erwachsene: 7.00 Euro
Kinder (ab 6 Jahre): 5.00 Euro

Kleine Runde
Erwachsene: 7.00 Euro
Kinder (ab 6 Jahre): 5.00 Euro

Mittlere Runde
pro Person: 18.00 Euro

Große Runde
pro Person: 25.00 Euro

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:
09:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Samstag:
10:00 Uhr und 14:00 Uhr
(Beginn einer Führung)

Kleiner Rundgang:
2 km / 2 Stunden
Mittlerer Rundgang:
3,5 km / 3 Stunden
Großer Rundgang:
5,5 km / 4 bis 5 Stunden
Bootsfahrt unter Annaberg:
1,5 Stunden

Anschrift
Verein IG Altbergbau Dorotheastollen Cunersdorf e.V (Post)
Karlsbader Straße 4
09465 Sehma
Tel.: 03733 / 66218
Fax: 03733 / 66218


Weiterführende Links
http://www.dorotheastollen.de/

Bewertungen

  03.08.2006 - Markus
Sehr interessantes Bergwerk, empfehlenswert. Leider durch die Wismut ziemlich zerstörter Altbergbau. Trotzdem noch viel Interessantes zu sehen.
  06.10.2005 - nobi
schönes besucherbergwerk mit unterschiedlichen führungsangeboten und einblicken in den altbergbau.
Durchschnittliche Bewertung: 1