Erbstolln
heißt der am tiefsten liegende Stollen eines Bergwerkes. Er diente hauptsächlich der Entwässerung und der Zufuhr von Frischluft - manchmal auch der Förderung des Erzes. Die Betreiber hießen "Erbstöllner" und bekamen von den Grubenbesitzern ein Entgelt dafür, dass diese den Stollen benutzen durften. Die Bezeichnung "Erbstollen" erhielt er, weil er sozusagen mit seinen Aufgaben "beerbt" wurde.

zurück