Aktuell vom 26.01.2020
Der Eintritt ist kostenlos.Auch im Winter ist ein Besuch möglich.Auch nachts kann man dieses Ziel besuchen.Dieses Ziel ist nicht barrierefrei.Die Parkmöglichkeiten sind ein Stück entfernt. Man muss ggf eine kleine Wanderung einplanen. Gutes Schuhwerk erforderlich.Vor Ort gibt es kein gastronomisches Angebot.Tiere sind hier erlaubt.Am Ausflugsziel kann eher nicht Rad gefahren werden.
Hoch über der Schwarzen Pockau befinden sich auf einem Felsvorsprung Anhäufungen von scheinbar bearbeiteten Steinen und Mauerresten (Bild oben). Noch bis ins 18. Jahrhundert hinein soll hier die mittelalterliche Wehranlage Liebenstein als Rest eines Turmes sichtbar gewesen sein. Vermutlich hat sie wohl im 12. bis 14. Jahrhundert einen Weg nach Böhmen übers Gebirge geschützt. Heute ist nicht viel mehr als ein schöner Blick aufs Schwarzwasser vom ehemaligen "Raubschloss" übriggeblieben (Bild unten).
Mauerreste Burg Liebenstein Blick ins Tal Reste der Anlage

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Bewertungen

  01.09.2007 - Robin
Zwar ist nicht mehr viel von der Ruine zusehen, aber trotzdem lohnt es sich, sie zu besuchen. Außerdem ist die Region um Hinterer Grund (im Schwarzwassertal, in nächster Nähe) herrlich zum wandern und radfahren.
  13.07.2007 - Robert Heinrich
Die Raubritterburgruine ist sehr schön, auch wenn man nur wenig sieht. Denn es ist gut wenn etwas so altes noch erhalten geblieben ist.
Durchschnittliche Bewertung: 1.5