Heckenerlebnispfad Hagebuttenweg

Aktuell vom 12.08.2016
Hagebuttenweg © by Detlef Tippmann

Hagebuttenweg © by Detlef Tippmann

Zwischen den Orten Mildenau, Geyersdorf und Königswalde verläuft der Naturlehrpfad "Hagebuttenweg". Er führt entlang von Feldern, alten Ackerwegen und vorbei an Aussichtspunkten wie dem Pöhlberg. Da, wo der Mensch nicht ausgibig bewirtschaftete, entwickelte sich eine Heckenlandschaft mit vielen interessanten Arten und Bewohnern. Der Lehrpfad erklärt mit seinem Maskottchen, der Hagebutte, seinen Besuchern die Flora und Fauna. Rund 10 Kilometer kann man hier entlangwandern und auch fürs Radfahren ist der Pfad geeignet.

Ausgangspunkte der Wanderung sind an den Butterfässern des Pöhlberges, in Königswalde, Mildenau und Geyersdorf. Die Schwierigkeit wird als mittel eingesstuft. Man sollte sich, so man auch kleine wildlebende Tier beobachten und die Aussicht genießen will, circa einen halben Tag Zeit nehmen.

weitere Bilder

Hagebuttenweg © by Detlef Tippmann Hagebuttenweg © by Detlef Tippmann

Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Eintritt

frei zugänglich

Öffnungszeiten

frei zugänglich

Kontaktdaten & Wegbeschreibung

Anschrift
Landschaftspflegeverband Mittleres Erzgebirge e.V.
Am Sportplatz 14
09456 Mildenau
Tel.: 03733 - 596770
Fax: 03733 - 5967717
eMail: info@lpvme.de


Weiterführende Links
www.lpvme.de..


Veranstaltungstipps

Gastronomie & Übernachten

Bewertung & Meinungen

Schreiben Sie uns und den anderen Nutzern Ihre Meinung, Erfahrungen und Bewertung zu dieser Sehenswürdigkeit! *

  22.07.2012 - Clausnitzer, wolfgang
Ich finde den ersten Teil des Hagebuttenwegs vom Pöhlberg bis Geyersdorf sehr schön, naturnah, die Info-Tafeln vermitteln viel Wissenwertes. Aber dann ....leider gehts ab Mildenau Freibad auf Asphalt ohne Büsche oder Hecken weiter, dann fehlen Wegweiser, der Weg endet im Feld und man muss auf der Straße nach Königswalde ca. 2-3km wandern, sich fragend, ob das der Hagebuttenweg sei, doch dann, oh Wunder, in Königswalde wieder Wegweiser! Vielleicht lässt sich das ändern und auch eine Ausweichroute entlang der Flurhecken finden oder anlegen? Mein Urteil: Als Rundwanderweg nicht zu empfehlen, vor allem nicht mit Kindern(wegen der Straßenabschnitte).
Durchschnittliche Bewertung: 2