Aktuell vom 29.01.2020

Am Untermarkt in der alten Bergstadt Freiberg steht der Dom, welcher vom Ende des 15. Jahrhunderts bis zum Anfang des 16. errichtet wurde. An dieser Stelle befand sich vorher eine Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert, welche aber dem Stadtbrand von 1484 zum Opfer fiel. Von außen her erscheint der Dom eher schlicht, doch ist sein Inneres reich ausgestattet mit der großen Silbermannorgel, welche über 2600 Pfeifen besitzt, oder den beiden Kanzeln. Neben der filigran gearbeiten und freistehenden Tulpenkanzel steht die Bergmannskanzel, welche ihren Namen durch die Figuren, die sie tragen, erhielt. Die Goldene Pforte, welche die Südseite mit ihren Skulpturen schmückt, stammt noch aus dem 13. Jahrhundert. Der Dom war von 1541 bis 1694 Begräbnisstätte der Wettiner
Dom zu Freiberg - Blick vom Untermarkt Blick auf die Silbermannorgel - 1964 Blick von der Petrikirche zum Dom Blick zur goldenen Pforte Dom St Marien Freiberg

Eintritt

Besichtigung / Führung:
ohne Führung: 5.00 / 4.00 Euro
ohne Orgel: 6.00 / 5.00 Euro
mit Orgel: 7.00 / 6.00 Euro

Für Familien gibt es eine Familienkarte.

Öffnungszeiten

Mai - Oktober:
Montag - Samstag: 10.00 Uhr - 17.00 Uhr
Sonntag / kirchliche Feiertage: ca. 11.30 Uhr - 17.00 Uhr

Reguläre Führungszeiten:
täglich 14.00 Uhr
Mittwoch 14.00 Uhr und Sonntag / kirchliche Feiertage ca. 11.30 Uhr (mit Orgelmusik)

November - April:
Montag - Samstag: 11.00 Uhr - 16.00 Uhr
Sonntag / kirchliche Feiertage: ca. 11.30 Uhr - 16.00 Uhr

Reguläre Führungszeiten:
Mittwoch: 14.00 Uhr
Sonntag / kirchliche Feiertage: ca. 11.30 Uhr (mit Orgelmusik)



Anschrift
Domladen
Untermarkt 1
09599 Freiberg
Tel.: 03731 - 22598
Fax: 03731 - 300943
eMail: verkauf@freiberger-dom.de


Bewertungen

  16.05.2008 - Haas ,Franz
Der Dom ist natürlich ohne Einschränkung empfehlenswert,verwunderlich war für uns aber, daß bei unserem Besuch am Pfingstsonnabend von 12-14Uhr der Dom geschlossen war und wir beobachten mußten daß viele Besucher enttäuscht gehen mußten.Sollte es da nicht möglich sein,wenn schon keine Führung angeboten werden kann, wenigstens die Besichtigungzu zu gestatten?
Durchschnittliche Bewertung: 1